DuFürDich

Herzlich Willkommen
auf der Info- und Präventionsseite der "Tür" in Trier.

Wir bieten Beratung und Unterstützung bei Problemen durch Glücksspiel und Mediennutzung sowie problematischem Kaufverhalten.
Mehr erfahren

Was steht für Dich? Kreuze an!

Automatenspiele

Glücksspiele (Automatenspiele, Casinospiele, Sportwetten etc.), die vor Ort in Spielhallen, Wettbüros oder Spielbanken oder rund um die Uhr im Internet betrieben werden können, sind für viele ein harmloses Freizeitvergnügen, aber sie können auch zum Problem und sogar zur Sucht werden.

Daran kann man eine Glücksspielsucht erkennen:

Die Spielerinnen und Spieler müssen ständig ans Spielen denken, verlieren die Kontrolle und können nicht mehr damit aufhören. Das Spielen dient dazu Frust, Ärger und Alltagssorgen zu vergessen und sich kurzfristig besser zu fühlen. Um Verluste auszugleichen wird immer mehr Geld eingesetzt (Chasing), was zu massiven finanziellen Problemen oder gar zur Überschuldung führen kann. Außerdem entstehen zunehmend soziale und familiäre Probleme (Konflikte mit Angehörigen oder Freunden, sozialer Rückzug). Nicht selten kommt es sogar zu kriminellen Verhaltensweisen zur Geldbeschaffung, um entstandene Schulden zu tilgen oder weiter spielen zu können.

Sollten Sie in der Stadt Trier oder im Kreis Trier- Saarburg wohnen und bei Ihnen ein problematisches Spielverhalten vorliegen, wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren ein Beratungsgespräch.

Kontakt:Sarah Adam0651 170 36 24s.adam@die-tuer-trier.de

Online Casino

Glücksspiele (Automatenspiele, Casinospiele, Sportwetten etc.), die vor Ort in Spielhallen, Wettbüros oder Spielbanken oder rund um die Uhr im Internet betrieben werden können, sind für viele ein harmloses Freizeitvergnügen, aber sie können auch zum Problem und sogar zur Sucht werden.

Daran kann man eine Glücksspielsucht erkennen:

Die Spielerinnen und Spieler müssen ständig ans Spielen denken, verlieren die Kontrolle und können nicht mehr damit aufhören. Das Spielen dient dazu Frust, Ärger und Alltagssorgen zu vergessen und sich kurzfristig besser zu fühlen. Um Verluste auszugleichen wird immer mehr Geld eingesetzt (Chasing), was zu massiven finanziellen Problemen oder gar zur Überschuldung führen kann. Außerdem entstehen zunehmend soziale und familiäre Probleme (Konflikte mit Angehörigen oder Freunden, sozialer Rückzug). Nicht selten kommt es sogar zu kriminellen Verhaltensweisen zur Geldbeschaffung, um entstandene Schulden zu tilgen oder weiter spielen zu können.

Sollten Sie in der Stadt Trier oder im Kreis Trier- Saarburg wohnen und bei Ihnen ein problematisches Spielverhalten vorliegen, wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren ein Beratungsgespräch.

Kontakt:Sarah Adam0651 170 36 24s.adam@die-tuer-trier.de

Was steht für Dich? Kreuze an!

Was steht für Dich? Kreuze an!

Sportwetten

Glücksspiele (Automatenspiele, Casinospiele, Sportwetten etc.), die vor Ort in Spielhallen, Wettbüros oder Spielbanken oder rund um die Uhr im Internet betrieben werden können, sind für viele ein harmloses Freizeitvergnügen, aber sie können auch zum Problem und sogar zur Sucht werden.

Daran kann man eine Glücksspielsucht erkennen:

Die Spielerinnen und Spieler müssen ständig ans Spielen denken, verlieren die Kontrolle und können nicht mehr damit aufhören. Das Spielen dient dazu Frust, Ärger und Alltagssorgen zu vergessen und sich kurzfristig besser zu fühlen. Um Verluste auszugleichen wird immer mehr Geld eingesetzt (Chasing), was zu massiven finanziellen Problemen oder gar zur Überschuldung führen kann. Außerdem entstehen zunehmend soziale und familiäre Probleme (Konflikte mit Angehörigen oder Freunden, sozialer Rückzug). Nicht selten kommt es sogar zu kriminellen Verhaltensweisen zur Geldbeschaffung, um entstandene Schulden zu tilgen oder weiter spielen zu können.

Sollten Sie in der Stadt Trier oder im Kreis Trier- Saarburg wohnen und bei Ihnen ein problematisches Spielverhalten vorliegen, wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren ein Beratungsgespräch.

Kontakt:Sarah Adam0651 170 36 24s.adam@die-tuer-trier.de

Smartphones

Das Nutzen von Online-Aktivitäten über eine vielfältige Zahl von Mediengeräten gehört für viele Menschen zu Ihrem Alltag elementar hinzu. Die zahlreichen Chancen der „digitalisierten“ Welt sind unbestritten, erleichtern häufig den Alltag und sind hervorragend als Unterhaltungsmedium geeignet.

Die Kehrseite sind die Risiken, die mit der exzessiven Nutzung von Medien verbunden sein können: Wenn sich die Zeiten immer weiter steigern, Schule und Beruf vernachlässigt werden und sich die Gedanken nur noch um virtuelle Welten drehen, kann Mediennutzung mittelfristig zu einem Problem werden. Häufig entstehen Probleme mit Eltern, Partnern oder dem Arbeitgeber. Nicht selten investieren Betroffene immense Beträge in APPs und Spiele und bringen sich dadurch auch in eine finanzielle Schieflage.

Insbesondere bei jungen Menschen ist das Erlernen eines verantwortungsbewussten Umgangs eine wichtige Entwicklungsaufgabe.

Sollten Sie in der Stadt Trier oder im Kreis Trier-Saarburg wohnen und bei Ihnen oder Ihren Angehörigen ein problematischer Medienkonsum vorliegen, wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren ein Beratungsgespräch.

Kontakt:Christoph Linn0651 170 36 12c.linn@die-tuer-trier.de

Was steht für Dich? Kreuze an!

Was steht für Dich? Kreuze an!

Videospiele

Das Nutzen von Online-Aktivitäten über eine vielfältige Zahl von Mediengeräten gehört für viele Menschen zu Ihrem Alltag elementar hinzu. Die zahlreichen Chancen der „digitalisierten“ Welt sind unbestritten, erleichtern häufig den Alltag und sind hervorragend als Unterhaltungsmedium geeignet.

Die Kehrseite sind die Risiken, die mit der exzessiven Nutzung von Medien verbunden sein können: Wenn sich die Zeiten immer weiter steigern, Schule und Beruf vernachlässigt werden und sich die Gedanken nur noch um virtuelle Welten drehen, kann Mediennutzung mittelfristig zu einem Problem werden. Häufig entstehen Probleme mit Eltern, Partnern oder dem Arbeitgeber. Nicht selten investieren Betroffene immense Beträge in APPs und Spiele und bringen sich dadurch auch in eine finanzielle Schieflage.

Insbesondere bei jungen Menschen ist das Erlernen eines verantwortungsbewussten Umgangs eine wichtige Entwicklungsaufgabe.

Sollten Sie in der Stadt Trier oder im Kreis Trier-Saarburg wohnen und bei Ihnen oder Ihren Angehörigen ein problematischer Medienkonsum vorliegen, wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren ein Beratungsgespräch.

Kontakt:Christoph Linn0651 170 36 12c.linn@die-tuer-trier.de

Free To Play

Das Nutzen von Online-Aktivitäten über eine vielfältige Zahl von Mediengeräten gehört für viele Menschen zu Ihrem Alltag elementar hinzu. Die zahlreichen Chancen der „digitalisierten“ Welt sind unbestritten, erleichtern häufig den Alltag und sind hervorragend als Unterhaltungsmedium geeignet.

Die Kehrseite sind die Risiken, die mit der exzessiven Nutzung von Medien verbunden sein können: Wenn sich die Zeiten immer weiter steigern, Schule und Beruf vernachlässigt werden und sich die Gedanken nur noch um virtuelle Welten drehen, kann Mediennutzung mittelfristig zu einem Problem werden. Häufig entstehen Probleme mit Eltern, Partnern oder dem Arbeitgeber. Nicht selten investieren Betroffene immense Beträge in APPs und Spiele und bringen sich dadurch auch in eine finanzielle Schieflage.

Insbesondere bei jungen Menschen ist das Erlernen eines verantwortungsbewussten Umgangs eine wichtige Entwicklungsaufgabe.

Sollten Sie in der Stadt Trier oder im Kreis Trier-Saarburg wohnen und bei Ihnen oder Ihren Angehörigen ein problematischer Medienkonsum vorliegen, wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren ein Beratungsgespräch.

Kontakt:Christoph Linn0651 170 36 12c.linn@die-tuer-trier.de

Was steht für Dich? Kreuze an!

Was steht für Dich? Kreuze an!

Kaufsucht

Wir leben in einer Konsumgesellschaft, viele kaufen gerne und oft. Einige verlieren die Kontrolle über ihr Kaufverhalten und manche entwickeln sogar eine Kaufsucht.

Daran kann man eine Kaufsucht erkennen:

Extreme gedankliche Beschäftigung mit kaufbezogenen Themen, starkes Kaufverlangen sowie wiederholter Kontrollverlust über den Konsum. Es kommt zu Kaufattacken mit dem Erwerb von unnötigen Dingen oder von Dingen in unnötigen Stückzahlen. Oft werden die gekauften Dinge nicht einmal genutzt. Der Warenkonsum dient in erster Linie dazu, sich besser zu fühlen. Dies resultiert fast immer in finanziellen Engpässen, oft in Verschuldung und verursacht einen hohen Leidensdruck. Es entstehen soziale und familiäre Probleme. Nicht selten kommt es sogar zu kriminellen Verhaltensweisen zur Geldbeschaffung, um entstandene Schulden zu tilgen oder weitere Einkäufe zu tätigen.

Sollten Sie in der Stadt Trier oder im Kreis Trier-Saarburg wohnen und bei Ihnen ein problematisches Kaufverhalten vorliegen, wenden Sie sich gerne an uns und vereinbaren ein Beratungsgespräch.

Kontakt:Sarah Adam0651 170 36 24s.adam@die-tuer-trier.de

So erreichen Sie uns

Kontaktdaten

Google Maps

Datenschutzhinweis - Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.

Dabei wird Ihre IP-Adresse in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Außerdem ist es möglich, dass Google verschiedene Cookies auf Ihrem Gerät speichert.
Mehr Informationen: https://policies.google.com/technologies/types?hl=de

Karte laden